Unser Workshop Unternehmercoaching am K3 Kongress für Kompetenz und Karriere in Graz war ein voller Erfolg. Christian Pirker hat den Workshop „Unternehmerincoaching als Pulsschlag der erfolgreichen Unternehmensentwicklung.“ gemeinsam mit Amanda Aichlburg (HTS GmbH) gehalten. Unternehmercoaching und Unternehmensentwicklung gehen Hand in Hand. Zumindest ist das in unserer Unternehmensberatung bzw. ganz konkret im vorgestellten Projekt mit der HTS GmbH so der Fall. Wir arbeiten in der Unternehmensentwicklung meist mit Unternehmerinnen und Unternehmern bzw. mit Führungskräften und Managern an der langfristig erfolgreichen Entwicklung ihres Unternehmens. Dabei ist das Unternehmercoaching bzw. wie in diesem Fall das Unternehmerincoaching das zentrale Element für Impulse und Innovationen.

Workshop Unternehmercoaching

Im Workshop Unternehmercoaching ging es einerseits darum, den Zusammenhang zwischen erfolgreicher Unternehmensentwicklung und Unternehmercoaching zu beschreiben und andererseits darum, das Unternehmercoaching als Instrument der Unternehmensentwicklung vorzustellen. Die Methode war natürlich Erfahrungsorientiertes Lernen (EOL). #ELF10

Arbeitsgebiete in der Unternehmensentwicklung

Zuerst wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Arbeitsgebiete in der Unternehmensentwicklung im konkreten Projekt vorgestellt:

Lessons Learned

Ein Teil des Workshops behandelte die „Lessons Learned“ aus dem Projekt:

  • Systematische Beschäftigung mit Unternehmensentwicklung macht auch für KMU Sinn
  • Unternehmercoaching ist eine sehr intensive und anspruchsvolle Methode
  • Eine Weltreise beginnt mit dem ersten Schritt – TUN!
  • Für Zwischenerfolge / Meilensteine sorgen

Danach wurde das Projekt im Detail vorgestellt und der Bezug zum Dynaxity-Model von Heijo Rieckmann beschrieben. Die Kundin Amanda Aichlburg lobte die hohe Kompetenz des Beraters und seine langjährige internationale Erfahrung.

Coaching nach EG WTC

Was ist Coaching nach der Definition der Expertsgroup Wirtschaftstraining und Coaching?

  • Lösungs- und zielorientierte Begleitung
  • Unterstützung in Entscheidungssituationen
  • Begleitung in komplexen Veränderungsprozessen
  • Beitrag zur nachhaltigen Qualitätssicherung

Unternehmerincoaching

Was sind die systemischen Elemente im Unternehmerincoaching bei HTS?

  • Wahrnehmung / Bewusstsein
  • Denken
  • Erfahrung / Wissen
  • Darstellung
  • Tun
  • Reflexion
  • Evaluation

Dabei sind wiederum die drei Hs von Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827) besonders wichtig, Herz, Hirn und Hand. Ebenso ist es die Herausforderung für den Coach bzw. Unternehmensberater, die kreative Spannung im Entwicklungsprozess zu halten.

Das Magische Dreieck

Das Kernelement des Unternehmercoaching ist das Magische Dreieck von Vertrauen, Gespräch und Offenheit. Ohne Vertrauen geht es nicht und durch das Gespräch wird das Grundvertrauen bzw. der Vertrauensvorschuss immer weiter ausgebaut. Ganz wichtig ist dabei, dass auch ein entsprechendes Maß an Offenheit entsteht. Nur wenn es Vertrauen und Offenheit gibt, dann führen die Gespräch zu der nötigen Dynamik für eine effektive Unternehmensentwicklung.

magisches dreieck

Motivation für die Praxis

Am Ende gab es neben den zahlreichen Fragen noch eine praktische Übung. Das Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Workshop Unternehmercoaching war positiv. Sowohl die anwesenden Unternehmer/innen und Manager/innen, als auch die anwesenden Kolleg/en/innen waren von der Methode angetan.

Den beiden Workshopleitern Amanda Aichlburg und Christian Pirker hat es viel Spaß gemacht und wertvolles Feedback und Motivation für die weitere Zusammenarbeit gebracht. Der Workshop Unternehmercoaching hat gezeigt, dass auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sich mit dem Thema Unternehmensentwicklung systematisch beschäftigen können und sollen.

Weitere Blogbeiträge zum Thema

Unternehmercoaching und Unternehmensentwicklung

Kongress Graz

K3 Kongress für Kompetenz und Karriere

Speakers Excellence

Strategie wirkungsvoll umsetzen

Gedanken zur effektiven Strategieentwicklung

Alleinstellung … oder was macht den Unterschied?

Schumpeter, schöpferische Zerstörung und die BBC

Strategie des Managements komplexer Systeme

Gedanken zur effektiven Strategieentwicklung