Die digitale Transformation in der Pflege – das ist ein Leitthema in meiner Arbeit. So wird es auch im Jahr 2020 sein. Das Stichwort dazu ist Pflege 4.0.

Dabei geht es immer um das Thema Digitalisierung in der Pflege. Ebenso geht es immer um die Frage: Wie viel Digitalisierung braucht die Pflege?

Die Digitale Transformation in der Pflege

Ich beschäftige mich seit Jahren mit dem Thema Die digitale Transformation in der Pflege. Es begann mit einer Keynote zum Thema Industrie 4.0 trifft auf starke Pflege – Wie sie uns in Zukunft nutzen kann.

Darauf folgte ein ausführlicher Fachbeitrag in der Österreichischen Pflegezeitschrift zum Thema Industrie 4.0 trifft auf starke Pflege.

Nun gibt es zum Thema „Die digitale Transformation in der Pflege“ Seminare, Workshops, Coachings und Keynotes. Ein solches Seminar biete ich 2020 in Zusammenarbeit mit Curatum an.

Seminar Pflege 4.0 bei Curatum

„Die Digitale Transformation ist in vollem Gange. Ängste und (innere) Widerstände begleiten die betreffenden Menschen und Mitarbeiter häufig. In der Pflege geht es darum, dass das Thema kritisch und reflexiv diskutiert und dann selbstbewusst und aktiv angegangen wird. Diese Fortbildung beschäftigt sich mit den Möglichkeiten und Wegen, wie die (unvermeidbare) digitale Transformation in der Pflege realisiert werden kann.“ Das ist mein Statement zu meinem Seminar Pflege 4.0 – Fragen und Antworten zur digitalen Transformation in der Pflege bei Curatum. Weiter gibt es das noch den Leitsatz:

Gehen Sie die digitale Transformation selbstbewusst und aktiv an.

Inhalte

  • Digitalisierung in der Pflege
  • Was ist Industrie 4.0?
  • Vier Dimensionen der Pflege 4.0
  • Telecare – Spannungsfeld von Nähe und Ferne
  • Digitale Assistenz in der Pflege
  • Roboter als Pflegeassistenz
  • Roboter und Emotionalität
  • Was braucht es für die erfolgreiche Meisterschaft der digitalen Transformation?
  • Der menschenorientierte Ansatz

Ziele

  • Sie kennen die Grundbegriffe der digitalen Transformation
  • Sie kennen die aktuellen Ausprägungen und Möglichkeiten der Pflege 4.0 in der Pflegepraxis
  • Sie diskutieren die Fragestellung in der Runde
  • Sie reflektieren Ihre eigene Rolle in der Digitalen Transformation
  • Sie lernen die Herausforderung der Digitalisierung in der Pflege aktiv anzugehen
  • Sie lernen den menschenorientierten Ansatz kennen

Methoden

  • Vortrag vor dem Plenum
  • Systemisch-konstruktivistische Didaktik
  • Diskussion von relevanten Beispielen aus Ihrer Praxis
  • Reflexion und Feedback

Fortbildungsgesetz
Diese Fortbildung ist anrechenbar im Sinne der vom Ministerium geforderten Fort- und Weiterbildung laut GuKG 1997 § 4 (2), § 63 und § 104c.

Termin

Donnerstag, 23.04.2020 von 09:00 bis 17:00 Uhr in Villach.

Weitere Informationen und Anmeldung zum Seminar

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf den Seiten der Curatum Bildungsakademie.

Weiterführende Literatur „Die digitale Transformation in der Pflege“

Pirker, Ch.: Effektives Lernen im Management. Wie Sie die Digitale Transformation mit einem menschenorientierten Ansatz, den Eckpfeilern des Change Management und entsprechender Managementkompetenz sowie effektiver Managementpädagogik erfolgreich meistern, Klagenfurt 2019. (= Retrospektiven in Sachen Bildung, R. 2, Studien, Nr. 101)

Pirker, Ch.: Die menschliche Seite der Industrie 4.0. In: Fachgruppe UBIT: Zukunft: Faktor Mensch? Impulse für ein gelungenes HR-Management, Wien 2019, S. 17–22.

Pirker, Ch.: Industrie 4.0 trifft auf starke Pflege. In: Österreichische Pflegezeitschrift, 4/2018, S. 25–27.

Titelbild

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay